sidebar





Häufig gestellte Fragen

F. Worum geht es bei diesem Fall?

A. Am 23. Dezember 2003 reichte die amerikanische Börsenaufsichtsbehörde (SEC) eine Klage ein, in der behauptet wurde, dass Vivendi Universal, S.A. und mehrere Mitangeklagte im Wesentlichen falsche und irreführende Angaben über die finanzielle Lage des Unternehmens zwischen Dezember 2000 und Juli 2002 gemacht hätten.

F. Warum habe ich ein Benachrichtigungs-Paket erhalten?

A. Sie haben ein Benachrichtigungs-Paket erhalten, weil aus Unterlagen hervorgeht, dass Sie Vivendi-Stammaktien und/oder American Depository Receipts bzw. Shares (ADRs/ADSs) erworben haben. Das Paket enthält für Sie die Benachrichtigung, dass mit Vivendi Universal, S.A. ein Vergleich erzielt wurde. Sie sollen außerdem darüber informiert werden, dass Ihnen eventuell eine Zahlung aus dem Vergleichsfonds zusteht.

F. Ich habe ein Benachrichtigungs-Paket erhalten. Könnten Sie mir bitte eine Liste mit meinen bisherigen Transaktionen mit Vivendi zusenden?

A. Wir haben keine Informationen über Ihre Transaktionen mit Vivendi. Wir wurden lediglich dahingehend informiert, dass Ihnen basierend auf den Unterlagen mehrerer Übertragungsstellen eventuell Zahlungen aus dem Vergleichsfonds zustehen. Wenn Sie Informationen über Ihre Transaktionen wünschen, wenden Sie sich bitte an Ihre Bank, Ihren Broker oder Ihr Finanzinstitut, die Ihnen die Unterlagen zum Nachweis Ihrer Investitionen in Vivendi bereitstellen können. Als Nachweis Ihrer Investitionen werden folgende Unterlagen akzeptiert:

1) Bestätigungsbelege von Brokern, auf denen die Bezeichnung des Wertpapiers, der Name des wirtschaftlichen Eigentümers, die Transaktionsart, das Transaktionsdatum, die Anzahl der Aktien, der Preis pro Aktie und der Gesamtbetrag der Transaktion verzeichnet sind ODER

2) Monatliche Auszüge, die sämtliche Kontobewegungen innerhalb eines Monats enthalten.

F. Woher weiß ich, dass ich anspruchsberechtigter Antragsteller bin?

A. Wenn Sie zwischen 1. Dezember 2000 und einschließlich 2. Juli 2002 Vivendi-Stammaktien und/oder ADRs/ADSs erworben haben, unabhängig davon, wo Ihr Wohnsitz ist oder wo diese Aktien erworben wurden, sind Sie anspruchsberechtigter Antragsteller.

F. Welche Arten von Wertpapieren sind anspruchsberechtigt?

A. Stammaktien, American Depository Receipts (ADRs) und American Depository Shares (ADSs) sind die Wertpapiere, um die es in diesem Vergleich geht.

F. Was ist ein ADR? Was ist ein ADS?

A. ADR bedeutet American Depository Receipt und ist ein von einer amerikanischen Bank ausgestelltes begebbares Zertifikat, das einer bestimmten Anzahl von Anteilen (oder einem Anteil) an ausländischen Aktien entspricht, die an einer US-Börse gehandelt werden. In diesem Fall entspricht ein ADR-Anteil an Vivendi einer Stammaktie von Vivendi und wurde an der New York Stock Exchange unter dem Börsensymbol "V" gehandelt. ADS bedeutet American Depository Shares, die den ADRs ähnlich sind.

ADRs lauten auf US-Dollar und der zugrunde liegende Basistitel wird von einem amerikanischen Finanzinstitut im Ausland verwahrt. Dies verringert die Verwaltungsgebühren und Abgaben bei jeder Transaktion.

F. Wie groß ist der Vergleichsfonds?

A. Die Parteien haben sich auf einen Brutto-Vergleichsfonds von ca. $ 51 Mio. geeinigt (zuzüglich Zinserträge und abzüglich Kosten, Ausgaben und Steuern).

F. Was muss ich tun, um am Vergleich teilzunehmen?

A. Falls Sie Ihrer Ansicht nach zur Teilnahme an dem Vergleich berechtigt sind, müssen Sie ein Formular zum Nachweis Ihrer Forderung ausfüllen und zusammen mit den erforderlichen Unterlagen beim Verteilungsagenten einreichen. Dies kann auf zweierlei Wegen geschehen: entweder durch Ausfüllen des Forderungsnachweisformulars, das Sie mit dem Benachrichtigungspaket erhalten haben, oder durch Einreichen online auf dieser Website, indem Sie hier klicken. Auf jeden Fall müssen alle erforderlichen Unterlagen zur Begründung Ihres Anspruchs bis spätestens 12. Juni 2007 (Datum des Poststempels) an den Verteilungsagenten geschickt werden.

F. Was muss ich zusammen mit meinem Anspruchsformular einreichen?

A. A. Sie müssen jede Transaktion, die in Ihrem Anspruchsformular aufgeführt ist, dokumentieren. Als Nachweis Ihrer Investitionen werden folgende Unterlagen akzeptiert:

A. Bestätigungsbelege von Brokern, auf denen die Bezeichnung des Wertpapiers, der Name des wirtschaftlichen Eigentümers, die Transaktionsart, das Transaktionsdatum, die Anzahl der Aktien, der Preis pro Aktie und der Gesamtbetrag der Transaktion verzeichnet sind ODER

B. Monatliche Auszüge, die sämtliche Kontobewegungen innerhalb eines Monats enthalten.

F. Wie viel Geld erhalte ich, wenn ich ein Anspruchsformular einreiche?

A. Weil der Geldbetrag, den anspruchsberechtigte Antragsteller eventuell erhalten, von mehreren Faktoren abhängt wie z. B. Anzahl der gültigen Anspruchsformulare, die eingereicht werden, Menge der von Ihnen erworbenen Vivendi-Stammaktien oder ADRs/ADSs sowie Zeitpunkt des Kaufs und Verkaufs Ihrer Wertpapiere, können anspruchsberechtigten Antragstellern zu diesem Zeitpunkt keine genauen Vergleichsbeträge mitgeteilt werden. Die Benachrichtigung zum Aufteilungsplan enthält jedoch eine Formel, die Aufschluss über die Berechnung Ihres Anspruchs gibt.

F. Wie wird mein Verlust berechnet?

A. Die Benachrichtigung zum Aufteilungsplan enthält eine Formel für die Aufteilung des Netto-Vergleichsfonds. Der Verteilungsagent berechnet die einzelnen Zahlungen anhand dieser Formel. Weitere Informationen über die Benachrichtigung zum Aufteilungsplan erhalten Sie, indem sie hier klicken.

F. Wann erhalte ich meine Zahlung?

A. Wenn Ihr Anspruch gültig ist, werden sämtliche Zahlungen, auf die Sie einen Anspruch haben, vorbehaltlich der gerichtlichen Genehmigung ca. sechs bis neun Monate nach dem Einreichungsstichtag vom 12. Juni 2007 abgeschickt.

F. Was muss ich tun, wenn ich an diesem Vergleich nicht teilnehmen möchte?

A. Falls Sie an diesem Vergleich nicht teilnehmen möchten, füllen Sie das Forderungsnachweisformular nicht aus und reichen es nicht ein. Sie sind nicht dazu verpflichtet, an dem Vergleich zwischen Vivendi und der SEC teilzunehmen.

F. Was passiert, wenn ich nichts unternehme?

A. Wenn Sie nichts unternehmen, haben Sie keinen Anspruch auf Zahlung aus dem Vergleichsfonds.

F. Wer ist der Verteilungsagent?

A. A. Das Gericht hat Jeffrey B. Sklaroff, Esq. von der Kanzlei Greenberg Traurig, LLP zum Verteilungsagenten ernannt.

F. Wo kann ich weitere Informationen über diesen Rechtsstreit erhalten?

Sie können zusätzliche Informationen über den Rechtsstreit auf der Website zu diesem Vergleich finden: www.vivendisecsettlement.com Sie können auch die Hotline des Fonds unter der gebührenfreien Telefonnummer 1(800) 295-3152 in den Vereinigten Staaten oder außerhalb der Vereinigten Staaten unter der gebührenfreien Telefonnummer 00 800 747 37473 anrufen.

F. Wo bekomme ich eine Benachrichtigung zum Verteilungsplan und ein Forderungsnachweisformular?

A. Sie bekommen eine Benachrichtigung zum Aufteilungsplan und ein Forderungsnachweisformular, indem Sie und alle Unterlagen von dieser Website herunterladen. Wir können Ihnen diese Unterlagen auch zusenden, wenn Sie uns Ihren Namen und Ihre Anschrift mitteilen, indem Sie hier klicken.

F. Wann muss ich mein Formular zum Nachweis meiner Forderung einreichen?

A. Sie müssen Ihr Forderungsnachweisformular bis spätestens 12. Juni 2007 beim Verteilungsagenten einreichen.

F. Kann ich das Forderungsnachweisformular in meiner Muttersprache einreichen?

A. Ja, Sie können das Forderungsnachweisformular in Ihrer Muttersprache einreichen. Sie können auch alle erforderlichen Dokumente sowohl in Englisch als auch in Ihrer Muttersprache herunterladen. Wir würden es jedoch vorziehen, wenn Sie nach Möglichkeit die englische Version des Nachweisformulars ausfüllen könnten. Dies erleichtert die Bearbeitung. Wir können Ihnen auf Wunsch auch ein Paket zuschicken, wenn Sie uns Ihre aktuelle Anschrift mitteilen.

F. Muss ich mein Forderungsnachweisformular meinem Broker (Finanzberater) geben oder kann ich es selbst einsenden?

A. A. Wenn Sie das Formular nicht elektronisch einreichen, müssen Sie das Forderungsnachweisformular direkt an die folgende Adresse senden:

Vivendi SEC Settlement Fund Administration
P.O. Box 9000 #6371
Merrick, NY 11566-9000
U.S.A.

F. Kann ich bei Bedarf weitere Fragen telefonisch oder per E-Mail stellen?

A. Falls Sie Fragen haben, die nicht auf dieser Website beantwortet werden, rufen Sie bitte die Telefonnummer an, die für Ihr Land aufgeführt ist. Sie können uns auch online unter Questions@vivendisecsettlement.com.

F. Wie erfahre ich, ob mein Forderungsnachweisformular beim Verteilungsagenten eingegangen ist?

A. Kurz nach Erhalt Ihres Forderungsnachweisformulars schicken wir Ihnen eine Postkarte als Eingangsbestätigung. Falls Sie das Formular online einreichen, bestätigen wir Ihnen den Erhalt per E-Mail.Wir werden Sie auch auf den oben beschriebenen Wegen benachrichtigen, falls sich bei der Bearbeitung der Ansprüche herausstellt, dass Ihr Anspruch mangelhaft oder nicht berechtigt ist. Wir werden Ihnen bei Bedarf erklären, welche Schritte Sie zur Behebung der Mängel Ihres Anspruchs unternehmen müssen.

F. Können wir Forderungsnachweisformulare für unsere Kunden einreichen, wenn wir ein Finanzinstitut sind, das mehrere Kunden beraten hat? Können wir alle unsere Kunden unter Verwendung dieses Verfahrens zusammenfassen?

A. Ja, Sie können das Formular im Namen aller Ihrer Kunden einreichen, vorausgesetzt Sie sind dazu bevollmächtigt und legen uns diese Vollmacht vor. Falls Sie diese Ansprüche zusammen einreichen möchten, sollten Sie dies elektronisch tun. Klicken Sie hier, um die Ansprüche elektronisch einzureichen.clicking here.

Beachten Sie bitte, dass Sie Ihren Anspruch auch online einreichen können, indem Sie hier klicken und das webbasierte Formular ausfüllen.